Das gibt es zum Mittagessen:

Speiseplan Montag 17.1. – Freitag 21.1..2022      

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Bio Pfannkuchen
mit Apfelmus
                                
 Vegetarier:
Bio Pfannkuchen
mit Apfelmus
Rinderfrikadelle
in dunkler Sauce,
dazu
Karotten und Kroketten
 
Vegetarier:
Quark-Gemüsetasche (Soja)
(mit Karotten, Brokkoli, Erbsen und Kräutern),
dazu Béchamel-Kartoffeln
und Bohnensalat in Rahm
Lasagne
mit Rinderhackfleischsauce, überbacken mit jungem Gouda,
dazu Blattsalat mit Cocktaildressing
 
Vegetarier:
Rührei
mit Rahmspinat und Kartoffelpüree
Bio Vollkornnudelauflauf
mit Erbsen und Tomaten,
überbacken mit jungem Gouda
 
Vegetarier:
 
Bio Vollkornnudelauflauf
mit Erbsen und Tomaten,
 überbacken mit jungem Gouda
Schlemmerfilet vom Alaska Seelachs
mit Schnittlauch-Rahmsauce,
dazu Reis und Blattsalat mit Hausdressing
 
Vegetarier:
 
Schlemmerfilet vom Alaska Seelachs
mit Schnittlauch-Rahmsauce,
dazu Reis und Blattsalat
 

Aufgrund der begrenzten Zeit beim Essen, essen wir den Nachtisch in Ruhe im Ganztag.

Speiseplan 24.1.22 – 28.1.22

MontagDienstagMittwochDonnerstag Freitag
Reibekuchen
mit feinem Apfelmus
                                
 Vegetarier:
Reibekuchen
mit feinem Apfelmus
Geflügelfrikadelle
in Champignon-Sauce,
dazu Kohlrabi natur und Salzkartoffeln
 
Vegetarier:
Planted Chicken Frikassee (pflanzlich)
(auf Erbsenbasis),
dazu Tomatenreis und Karottensalat
Thunfisch-Tomatensauce
dazu Spirelli
und
Blattsalat mit Joghurtdressing
 
Vegetarier:
Thunfisch-Tomatensauce
dazu Spirelli
und Blattsalat
mit Joghurtdressing
 
Sojageschnetzeltes
in Kräuter-Senf-Sauce,
dazu Brokkoli natur
und Vollkornreis
 
Vegetarier:
 
Sojageschnetzeltes
in Kräuter-Senf-Sauce,
dazu Brokkoli natur
und Vollkornreis
Zeugnisausgabe 11 Uhr Schulschluss
 
Aufgrund der begrenzten Zeit beim Essen, essen wir den Nachtisch in Ruhe im Ganztag.

Alle Menüs sind mit jodiertem Speisesalz hergestellt. Alle Komponenten der BIO-Linie werden aus Zutaten mit BIO-Qualität gemäß EG-Öko-Verordnung gekocht. Unsere Saucen werden mit Weizenmehl und Kartoffelstärke gebunden. Aus Gründen der Produktsicherheit werden unsere Rohkartoffeln vom Hersteller mit Schwefel vorbehandelt. Reklamationen über unsere Produkte können nur am Liefertag berücksichtigt werden. Zusätzlich behalten wir uns markt- und lieferbedingte Änderungen der Menüzusammensetzung vor.  ZIA= Zusatzstoffe, Informationen und Allergene.
Mit folg. zugelassenen Zusatzstoffen und Informationen: 1=Farbstoff; 2=Säuerungsmittel; 3=Konservierungsmittel; 4=Verdickungsmittel; 5=Antioxidationsmittel; 6=aus Fleischteilen zusammengefügt; 7=Nitritpökelsalz; 8= Sauce Hollandaise mit pflanzl. Fett; 9=Süßungsmittel; 10= Phosphat
Mit folg. Allergenen: 11a = Weizen; 11b = Gerste; 11c = Hafer; 11d = Dinkel; 12=Krebstiere; 13= Ei; 14=Fisch; 15=Erdnüsse; 16=Soja; 17=Milch; 18a = Mandeln; 18b = Haselnüsse; 19=Sellerie; 20=Senf; 21=Sesamsamen; 22=Schwefel; 23=Lupinen; 24=Weichtiere
Spuren von Allergenen, die nicht als Zutat gekennzeichnet sind, können vorhanden sein

Lernen mit Kreativität und Spiel

Schaut euch die Bilder an.

Ihr denkt wir haben „gebastelt“?

Ja auch, aber wir haben uns heute zu

  • spontanem Denken und Handeln angeregt und ganz nebenbei
  • unsere Motorik,
  • die Sprache,
  • unser mathematisches Verständnis gestärkt und
  • unser Lernverhalten gefördert.

All das brauchen wir genauso, um gut in der Schule zu sein. Denn um Mathe, Deutsch, Lesen und Rechtschreibung lernen zu können braucht man mehr als Bücher.

Wieso also nicht mit Spaß und Spiel lernen?!

Halloween

Auch wenn wir kein Halloween an der Schule feiern, haben wir die Bären im Ganztag trotzdem für ein bisschen Gruselstimmung gesorgt.

Für die Halloweenfeier am Abend zu Hause, haben sie sich ein Gruselmasken gemacht.

Wer sich leicht gruselt, sollte aufpassen. Jetzt kommen ein paar Bilder 🙂

Kinderrechte leben und erleben

Wie im gesamten Schulleben an der Concordiaschule, vermittelt und lebt auch der Ganztag das Thema Kinderrechte.

Die Schüler erleben, dass jedes Kind einzigartig ist. Jeder ist anders und darf es auch sein. Wir unterstützen die Schüler dabei Erfahrungen mit Vielfalt machen zu können und regen sie an, über Gerechtigkeit kritisch nachzudenken. Sie sollen gegenüber Vorurteilen sensibilisiert und dazu motiviert werden, aktiv gegen Unrecht und Diskriminierung vorzugehen. Jeder, Klein wie Groß, soll sich mit Respekt begegnen.

Dabei ist von großer Bedeutung, dass alle Kinder eine Wertschätzung für ihre Sprache und Kultur erfahren. Nur so sind sie in der Lage, eine positive Identität aufzubauen.

Die Räume und Angebote im Ganztag sind so gestaltet, dass jeder sich darin wiederfindet. U.a. deshalb fühlen sich unsere Schüler im Ganztag so wohl, denn sie dürfen mitbestimmen und werden nach ihrer Meinung gefragt.

Dies sind im Moment zwei Rechte, die wir intensiv bearbeiten:

Kinder haben das Recht, sich zu
informieren, zu sagen, was sie denken
und mit zu entscheiden.
Kinder haben das Recht auf Freizeit,
zu spielen, sich auszuruhen und sich mit
ihren Hobbies zu beschäftigen.

Hier ein Beispiel zum Thema Mitbestimmung. Die Löwen haben ihr Recht auf Mitbestimmung genutzt. Demokratisch wurde geplant und entschieden, wie die Gestaltung der Fenster sein soll. So wurden zwei Fenster zu Kinderrechtefenstern gestaltet. Zwei, damit auch jede Idee gewürdigt wird.

Schulgarten im herbstlichen Gewand

Das war wohl nichts dieses Jahr mit dem Sommer. 😦

Doch wir sind optimistisch und sicher, dass wir einen schönen Herbst genießen können. Und zur Einstimmung auf den baldigen Herbstanfang hat sich die Garten AG mal wieder was Tolles einfallen lassen.

Schaut euch in den Bildern mal die neue Deko für den Schulgarten an. Es wurden wieder tolle Ideen umgesetzt, die dafür sorgen, dass der Schulgarten auch im Herbst zum Verweilen einlädt.

Danke ihr tollen Gärtner-Kids!!!

Schulgarten auf Vordermann…

Während der „Lernferien“ haben wir angefangen den Schulgarten mal wieder schön zu machen. Hier ein paar Bilder Ideen wir umgesetzt haben. Sogar ein Insektenhotel haben wir selbst gebaut.

Und damit es weiterhin so schön bleibt, kümmern sich die Ganztagskinder der Eulen jetzt höchstpersönlich um den Garten.

Zertifizierung unserer Schulmensa

In den Küchen der 30 Offenen Ganztagsschulen in Oberhausen werden gute Mahlzeiten zubereitet und serviert. Das haben sie jetzt auch schriftlich: Und zwar in Form eines gerahmten Zertifikates, das von Prof. Dr. Günter Eissing vom Institut für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich in der Küche der Concordiaschule und stellvertretend für alle Schulen des Offenen Ganztags überreicht wurde.

Das Institut für Gesundheitsförderung setzt damit das Qualifizierungskonzept um, das an der TU Dortmund entwickelt wurde. Um da nichts dem Zufall zu überlassen, wurden die Küchen-Bediensteten in Seminaren geschult und auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Durch verschiedene Förderprogramme, wie z. B. „Gute Schule 2020“, konnten bereits 14 Grundschulen mit neuen Küchen auszustatten werden, die weiteren Schulen werden demnächst ebenfalls küchentechnisch „aufgerüstet“.

„Mit den neuen technischen Geräten konnte die Speisequalität deutlich verbessert werden. Wir sind auf dem richtigen Weg“, so der zuständige Beigeordnete Jürgen Schmidt.

Der genaue Wortlaut auf dem Zertifikat: „Wir bescheinigen, dass das Verpflegungsangebot den Standards zur Ernährungsqualität und Hygiene voll entspricht“. Guten Appetit …